Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik

Referentin/Referent (w/m/d) in der Projektgruppe "Luftsicherheit (LuSi...

Festanstellung

Nächstmöglicher Zeitpunkt

Bonn


Gesuchte Fachrichtungen:

Physik, Astronomie
Informatik, Informationstechnik
Elektrotechnik

Informationstechnik ist die Grundlage des modernen Lebens.

Umso wichtiger ist es, dass die Menschen der digitalen Welt vertrauen können. Darum kümmern wir uns. Als nationale Behörde für Cyber-Sicherheit gestalten wir IT-Sicherheit in Deutschland – aber auch in Europa und der Welt. Dazu arbeiten wir mit Wirtschaft und Wissenschaft zusammen. Wir beraten Politik und Verwaltung und stehen im Dialog mit den Bürgern sowie zahlreichen Verbänden. Im internationalen Austausch sind unsere Experten geschätzt und gefragt. Alles für ein gemeinsames Ziel: Informationssicherheit. Wir sorgen dafür, dass die Zukunft aus dem Netz erwachsen kann. Mit rund 1.300 Mitarbeitenden sind wir ein vergleichsweise kleines Team für eine große Aufgabe. Und deshalb brauchen wir Verstärkung.

Tätigkeitsprofil:

Brennen Sie für Informationssicherheit? Der Luftverkehr als eine der wichtigsten Branchen im Bereich Transport und Verkehr begeistert Sie? Dann werden Sie Teil unseres Teams.

Die Sicherheit des zivilen Luftverkehrs ist eine wichtige Aufgabe. Mit der in allen Bereichen fortschreitenden Digitalisierung bekommt das Thema Cyber- und Informationssicherheit auch im Luftverkehr eine immer größere Bedeutung. Daher übernimmt das BSI wichtige Aufgaben in Bezug auf Luftsicherheitsbehörden, Flughäfen, Luftfahrtunternehmen und Unternehmen der Sicheren Lieferkette.

Deshalb wurde die Projektgruppe "Luftsicherheit (LuSi)" im BSI als die Keimzelle für den Themenbereich "Cyber-Sicherheit im Luftverkehr" gegründet. Zu den Aufgaben gehören unter anderem die Erstellung, Aktualisierung und Weiterentwicklung von Umsetzungshilfen zum Schutz der Informationstechnik und des Luftverkehrs, sowohl auf organisatorischer, als auch auf technischer Ebene. Rechtliche Grundlage ist zurzeit, neben dem Luftsicherheitsgesetz, die Durchführungsverordnung (EU) 2019/1583.

Wir bringen Cyber-Sicherheit in die Luft. Seien Sie dabei.

Ihre Tätigkeiten sind:

  • Unterstützung beim Aufbau und der Ausgestaltung der BSI-Aktivitäten zum Themenfeld "Cyber-Sicherheit im Luftverkehr", insbesondere in Bezug auf Gefährdungen der Luftsicherheit, wie Flugzeugentführungen, Sabotageakte und terroristische Anschläge.
  • Unterstützung bei der Erstellung und Weiterentwicklung von
  • Vorgaben an die Informationssicherheit im Luftverkehr,
  • Vorgaben an die Prüfungen und Prüfenden sowie
  • Umsetzungshilfen für regulierte Unternehmen.
  • Ansprechpartner*in des BSI für Betreiber, Verbände und Aufsichtsbehörden in der Luftfahrtbranche.
  • Unterstützung bei der Einschätzung der Cyber-Sicherheitslage und von IT-Sicherheitsvorfällen im Luftverkehr.
  • fachliche Vertretung des BSI in Arbeitskreisen der Luftfahrtbranche sowie internationalen Gremien.
  • Beantwortung von Anfragen und Betreuung der regulierten Unternehmen sowie der für die Luftsicherheit zuständigen Landes- und Bundesbehörden zu Cyber-Luftsicherheitsthemen.
  • Die Stelle bietet einen interessanten Mix aus planerischen und kooperativen, administrativen und kreativ-gestalterischen Tätigkeiten in einem motivierten Team.

Anforderungsprofil:

Sie bringen mit:

  • Ein abgeschlossenes bzw. kurz vor dem Abschluss stehendes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom (Uni)/Master) der Fachrichtungen Informatik, technische Informatik, IT-Sicherheit, Ingenieurwesen, Physik, Nachrichten-, Kommunikations- oder Elektrotechnik oder einer vergleichbaren, einschlägigen Fachrichtung mit informationstechnischem / technischem Schwerpunkt.
  • Kenntnisse in mindestens einem der Bereiche:
  • Informationssicherheit, insbesondere des BSI IT-Grundschutzes oder der ISO/IEC 27001,
  • Betrieb von sicherheitsrelevanten informationstechnischen Systemen in der Luftfahrt,
  • sicherheitsrelevante (IT)-Prozesse an Flughäfen und in der Luftfahrt,
  • Business Continuity Management in der Luftfahrt.
  • Ausgeprägtes Interesse an Informationstechnik und Digitalisierung.
  • Einschlägige berufliche Erfahrungen im Bereich der Luftfahrt und/oder Luftsicherheit sind von Vorteil.
  • Einschlägige Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Informationssicherheit sind ebenfalls von Vorteil.

Weiterhin sollten Sie:

  • Kommunikationsfähigkeit und kooperationsorientiertes sowie vertrauenswürdiges Handeln zu Ihren Stärken zählen.
  • Lösungsorientiert handeln und dabei kritikfähig sein.
  • Engagement und Entscheidungsfreude in Ihrer Arbeitsweise zeigen.
  • Den Wunsch haben, lebenslang zu lernen und dadurch Ihre Fähigkeiten, Fertigkeiten und Ihr Wissen kontinuierlich weiterentwickeln zu können.
  • Gute bis sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift mitbringen.
  • Die Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungen sowie zur Übernahme regelmäßiger, auch häufiger, mehrtägiger, auch internationaler Dienstreisen haben.
  • Einverstanden sein, sich einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung nach Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) zu unterziehen.

Was wir Ihnen bieten:

  • Einen anspruchsvollen Job mit gesellschaftlichem Mehrwert.
  • Abwechslungsreiche Tätigkeiten bei der Gestaltung der IT-Sicherheit in Deutschland.
  • Eine Vergütung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD Bund) in Entgeltgruppe E 13 oder E 14 bzw. die vergleichbare Besoldungsgruppe der Laufbahn des höheren Dienstes gemäß der Bundesbesoldungsordnung (BBesO) und eine monatliche BSI-Zulage in Höhe von 200 € / 240 €.
  • Bei Vorliegen spezieller Qualifikationen und einschlägiger Berufserfahrung die Möglichkeit der Gewährung Bundesbesoldungsordnung (BBesO) und eine monatliche BSI-Zulage in Höhe von 200 € / 240 €.von zusätzlichen variablen Gehaltsbestandteilen.
  • Eine gezielte Einarbeitung, um Sie auf Ihre künftigen Tätigkeiten vorzubereiten sowie eine individuelle Fort- und Weiterbildung Ihrer persönlichen und fachlichen Qualifikationen.
  • Gute Entwicklungsperspektiven.
  • Flexible Arbeitszeiten, Möglichkeit zum mobilen Arbeiten sowie Teilzeitarbeit.
  • Bei Vorliegen entsprechender Voraussetzungen und Leistungen die Möglichkeit einer späteren Verbeamtung.
  • Ein vielseitiges Gesundheitsförderungsangebot.
  • Bei Erfüllung der Voraussetzung die Zahlung von Trennungsgeld oder Umzugskostenvergütung.
  • Ein vergünstigtes Monatsticket für den Personennahverkehr (Job-Ticket).

Haben Sie Fragen zur Stelle?

Für Ihre Fragen stehen Ihnen folgende Ansprechpersonen zur Verfügung:

  • Fragen zum Bewerbungsmanagementsystem: Servicezentrum Personalgewinnung des Bundesverwaltungsamtes unter 0228 99 358 87500
  • Fachliche Fragen: Dr. Timo Hauschild (Fachbereichsleitung WG 1) unter 0228 99 9582 5824Organisatorische Fragen: Ilona Gold (Personalgewinnung des BSI) unter 0228 99 9582 6204

Unter "Weitere Informationen" gelangen Sie über den Button "Stellenangebot (PDF) zum vollständigen Stellenangebot, über den Button "Stellenangebot (HTML) gelangen Sie zum Bewerbungssystem


Bitte erwähne bei deiner Bewerbung, dass du diese Stelle auf max-talent.de gefunden hast

Interesse?

Dokumente:

.doc, .docx, .pdf, .rtf, .txt

Ähnliche Jobs: