Bundeskriminalamt

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter in der Geschäftsstelle des European Network...

Festanstellung | undefined

Nächstmöglicher Zeitpunkt

Germany


Unterstützen Sie uns als Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter in der

Geschäftsstelle des
European Network of Forensic Science Institutes
eV (

ENFSI

) im Abteilungsstab KT. ENFSI ist ein Netzwerk von über 70 Kriminaltechnischen Instituten aus 38 europäischen Staaten und fördert mit seinen 17 Expertengruppen
Wissenschaft und Forschung, internationale Zusammenarbeit sowie Qualität und Kompetenz auf dem Gebiet der
forensischen Wissenschaften.

Es stehen zwei Stellen zur Verfügung.

Machen auch Sie das Richtige und bewerben Sie sich jetzt!

  • Wiesbaden
  • Vollzeit/Teilzeit
  • unbefristet
  • EG 9b TV EntgO Bund mit dem Ziel der Verbeamtung
  • Bewerbungsfrist: 19. Oktober 2022
  • Arbeitsbeginn: nächstmöglich
  • Joblevel: Einsteigerin/Einsteiger
  • Berufsgruppe: Verwaltung & Kommunikation, Wissenschaft & Forschung
  • Kennziffer: T-2022-60

AUFGABEN

  • Unterstützung und Beratung der Bedarfsträger (ENFSI-Vorstand und -Mitglieder)
  • Vor- und Nachbereitung sowie Teilnahme an Besprechungen und Tagungen (bspw Vorstandssitzungen und Fachtagungen)
  • Allgemeine Verwaltungsaufgaben (z. B. Pflege der ENFSI-Homepage, Mitgliederverwaltung)
  • Bearbeitung von Haushalts- und Beschaffungsvorgängen in der ENFSI-Geschäftsstelle
  • Planung, Koordinierung und Abstimmung von Budgets sowie der Ausgabenplanung in Rücksprache mit der/dem Vorgesetzten und dem ENFSI-Vorstand
  • Durchführung von Controllingmaßnahmen
  • Prüfung der Mittelverfügbarkeit und anschließende Mittelfreigabe
  • Prüfung von Rechnungen, Bescheinigungen, Anträgen, Buchungen sowie Erfassung von Anträgen in LEXWARE
  • Versammlungen, Schriftverkehr und Schriftstücke des Vereins werden in englischer Sprache geführt bzw. verfasst. Schriftverkehr mit deutschen Behörden erfolgt in deutscher Sprache

UNSERE ERWARTUNGEN

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom [FH] oder Bachelor) in den Bereichen Rechts-/Verwaltungs-/Betriebs-/Wirtschaftswissenschaften
  • Sie verfügen über gute Englischkenntnisse (mind. Niveau B2/2) und können diese in Form eines Nachweises des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens darlegen

ZUSÄTZLICH WÜNSCHENSWERT

  • Erfahrungen im Umgang mit einer Buchhaltungssoftware, z.B. LEXWARE
  • Sie sind zu regelmäßigen Dienstreisen ins Ausland aufgrund der wahrzunehmenden Aufgaben bereit: Teilnahme an EU-weiten Konferenzen und Meetings einschließlich organisatorischer Maßnahmen vor Ort
  • Sie verfügen über eine schnelle Auffassungsgabe und die Bereitschaft, sich in neue Themen einzuarbeiten
  • Eine gute Zusammenarbeit und teamorientiertes Handeln sind für Sie selbstverständlich
  • Sie haben eine sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise, verfügen über gute kognitive und organisatorische Fähigkeiten, sind belastbar sowie selbstständig und flexibel bei der Aufgabenerledigung

WISSENSWERTES

  • Um die künftige KT-Mitarbeiterin/den künftigen KT-Mitarbeiter als mögliche/n Spurenverursacher/in im Zusammenhang mit kriminaltechnischen Untersuchungen an DNA-Spurenträgern ausschließen zu können, ist die Bereitschaft zur Abgabe einer Probe der eigenen DNA zwecks Aufnahme in die Intern-Referenzdatei des BKA (gem. § 24 BKA-Gesetz) verpflichtende Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung.
  • Das Einverständnis zur Durchführung einer einfachen Sicherheitsüberprüfung nach § 8 SÜG (Sicherheitsüberprüfungsgesetz) ist Voraussetzung für eine Bewerbung. Diese Sicherheitsüberprüfung darf nicht zum Ergebnis haben, dass ein Sicherheitsrisiko vorliegt, das der sicherheitsempfindlichen Tätigkeit entgegensteht (§ 14 SÜG).
  • Das Bundeskriminalamt fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert, um deren Anteil in Bereichen, in denen sie noch gering vertreten sind, zu steigern. Bei gleicher Qualifikation werden Bewerberinnen in diesen Bereichen bevorzugt berücksichtigt.
  • Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, kultureller, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.
  • Wir fördern die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung im Arbeitsleben. Bei formeller Eignung werden schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen zu Auswahlverfahren zugelassen und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Eine Einschränkung zur Teilnahme an Dienstreisen, auch ins Ausland, darf nicht vorliegen.

BENEFITS

  • Work-Life-Balance
  • Home-Office möglich
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Familienfreundlich
  • Gesundheitsschutz und Beratung
  • Umfangreiche Karrieremöglichkeiten
  • Sportangebote
  • Aus- und Fortbildungen

DAS BIETEN WIR

  • Ein gutes Gefühl: sinnstiftender Job in einer oberen Bundesbehörde mit spannenden, vielseitigen und herausfordernden Aufgaben
  • Work-Life-Balance: 30 Tage Urlaub, Überstundenausgleich, 24. und 31.12. arbeitsfrei, flexible Arbeitszeitgestaltung, Teilzeit in verschiedenen Modellen und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • Vergütung: Entgeltgruppe E9b TV EntgO Bund, Planstelle A 9g-A11 BBesO hinterlegt; Eingruppierung nach tariflichen Bestimmungen TV EntgO Bund und vorliegenden persönlichen Voraussetzungen, Verbeamtung bei Vorliegen der beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen; Abordnung von Beamtinnen und Beamten mit dem Ziel der Versetzung ins BKA, BKA-Zulage

PERSÖNLICH MEHR ERFAHREN!

Stellen Sie uns Ihre Fragen auf einer unserer

Berufsinformationsmessen und Veranstaltungen
.

BEWERBUNG UND AUSWAHLVERFAHREN

Das Bundeskriminalamt fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert, um deren Anteil in Bereichen, in denen sie noch gering vertreten sind, zu steigern. Bei gleicher Qualifikation werden Bewerberinnen für diese Bereiche bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 19. Oktober 2022.

Sollten Sie wegen einer Schwerbehinderung diese Möglichkeit nicht nutzen können, senden Sie uns Ihre Bewerbung einfach an:

Bundeskriminalamt
ZV 23 - Tarifgewinnung
65173 Wiesbaden

Das Auswahlverfahren besteht aus einem computergestützten

Psychodiagnostischen Test
sowie einem strukturierten Interview. Beide Testabschnitte stellen jeweils Ausschlusskriterien dar. Sollte

ein einzelner Testabschnitt nicht bestanden werden, endet das Auswahlverfahren automatisch. Ausnahmen von dieser Regelung sind nicht möglich.

Alle Informationen zu wichtigen Bewerbungsunterlagen, Details zu den spezifischen Auswahlverfahren und wie Sie sich vorbereiten können, finden Sie auf unserer Infoseite zum

Bewerbungsprozess
beim BKA


Bitte erwähne bei deiner Bewerbung, dass du diese Stelle auf max-talent.de gefunden hast

Interesse?

Dokumente:

.doc, .docx, .pdf, .rtf, .txt

Ähnliche Jobs: